Archiv

Longbeach

Lang, lang ist es her, dass ich hier meinen blog weitergeschrieben habe, aber ich werde mir mühe geben, alles wichtige, was passiert ist, nachträglich zu berichten. vor genau drei wochen sonntag  war ich mit ana in longbeach. Ich fand die stadt nicht so schoen, aber der hafen war gigantisch. die queen mary, ein alter luxusdampfer, der heute als hotel dient, liegt dort vor anker (siehe foto) und ist natürlich die attraktion. natuerlich gab es auch hier die üblichen vergnügunsparks, die nicht fehlen dürfen. die amis lieben das doch!


1 Kommentar 4.11.07 22:21, kommentieren



4.11.07 22:22, kommentieren

Home

hier die versprochenen bilder von meinem neuen zuhause. zum einen mein zimmer, leider unaufgeräumt. holgi, bitte beachte dein silberteil! es hat einen ehrenplatz. ich fühle mich recht wohl, muss aber sagen, dass ich echt selten da bin. eigentlich nur zum schlafen. das zweite foto zeigt mein haus. es ist ein typisch amerikanisches one-floor house. da die amis keinen platzmangel haben und da hier oft erdbeben sind, bauen sie fast nur einstöckig, dafuer aber gross. ich fühle mich wirklich sehr wohl und bin wirklich schon wie eine tochter fuer meine vermieter.

 

4.11.07 22:41, kommentieren

1 Kommentar 4.11.07 22:41, kommentieren

4.11.07 22:42, kommentieren

Catalina Island

Ich hatte das riesenglück, dass mich barbara vom 18.- 19.10. hier besucht hat und wir wirklich eine ganz ganz tolle zeit hatten. ich musste zwar arbeiten und wir konnten uns deswegen nur abends treffen, aber da waren ja noch die zwei wochenenden, an denen wir ganz viel erlebt haben. ich bin wirklich froh, dass jetzt nochmal ein anderer gesehen hat, was es heisst hier zu leben. man kann es wirklich schwer in worte fassen. es ist eben alles grösser...! autos, strassen, duschgelpackungen, weinflaschen....

am ersten wochenende sind wir nach catalina island gefahren, eine insel im pazifik, die den wrigley-eigentümer gehört. ja, ich hätte auch lust auf eine eigene insel...!die fahrt war schon recht schaukelig auf dem catamaran und wir haben alle krampfhaft auf den horizont geguckt. manche haben das leider nicht mehr geschafft. das tollste waren die robben und delphine, die wir auf dem weg gesehen haben. soviele! das schoene an der insel ist, dass keine autos fahren, nur so golfplatzautos, die man aber nur maximal 2 stunden mieten kann. wir haben eigentlich die meiste zeit am strand relaxt und den tausenden hochzeiten zugeguckt, die dort am tag stattfinden. sehr kurios, aber wohl typsich amerikanisch. abends ging es dann zurueck, aber ich hoffe, nochmal dahinzufahren. es war wirklich traumhaft schoen.

4.11.07 23:06, kommentieren

Laguna Beach forever!

Nachdem Barbara die ersten tage hier bei meinen vermietern mitgewohnt hatte, was überhaupt kein problem war; sie war nach mir und ana die 3.tochter; wollte sie fuer einige tage in laguna beach ausspannen. der ort ist ca. eine halbe stunde von meinem home entfernt und da wir ja den tollen ford mustang hatten, war das alles kein problem. das gps war zwar erbärmlich, aber wir haben es geschafft. laguna beach ist wirklich ein wunderschoener ort mit einem netten zentrum und erinnert eher ans mittelmeer. barbara hat sich superwohl dort gefühlt und konnte schoen am strand, der eher leer war, relaxen. hier haben wir dann auch in meinen birthday reingefeiert.

4.11.07 23:18, kommentieren