Archiv

If you going to San Francisco.....

Nach meinem Roadtrip mit zwei Laborkolleginnen plus Freunden nach San Francisco weiß ich nur eins. Ich muss nochmal dahin. Diese Stadt ist einfach atemberaubend. Ich war noch nie in so einer vielfältigen, umwerfend schoenen, coolen Metropole. Leider nur zwei Tage, was definitv viel zu kurz ist.

Unser Roadtrip von Irvine nach San Francisco dauerte 7 Stunden. Leider sind wir nicht den Pacific Highway gefahren, weil das noch länger gedauert hätte. Wir hatten es vor, standen aber schon in Los Angeles 2 h im Stau. Diese Stadt ist so gross. Ohne Stau braucht man auch schon 1 Stunde über den Highway, um sie zu durchqueren. Dann ging es wirklich einmal mitten durchs Land. Es ist eine Wahnsinnslandschaft und es ist wirklich einfach alles grösser als in Europa. Ich hab Kuhherden gesehen mit bestimmt 1000 Tieren, endlose Erdbeerfelder ( strawberryfields forever!), Weinfelder, Obstplantagen, Oliven. Die Vegetaton hat viel vom Mittelmeer, savannenähnlich. Überall Bergseen. Als wir endlich in SF ankamen, waren wir nur noch fertig und sind erstmal ins bett gefallen bzw. auf die Matratze.

Am nächsten Tag sind wir dann zu den Pieren gelaufen. Wahnsinnsblick hat man dort ueber die Bucht. Leider hab ich die Fotos mit einer anderen Kamera gemacht, so dass ich die Fotos erst später ins Netz stellen kann. Aber ich hole es nach.

Der eigentliche Grund, weswegen meine Kollegen nach SF wollten, war das Lovefest, was von Dr.Motte supported wird. Zum dritten Mal in Anlehnung an die Loveparade war mitten in SF eine Area mit vielen Wagen und vor allem verrückten Leuten. Ich hab noch nie so abgefahrene Leute auf einem Haufen gesehen, vor allem soviele Nackte. Musikmässig war alles dabei, von House über Techno über Drum n Base bis hin zu Goa. Mir hat es supergut gefallen.

Abends waren wir dann noch auf der after party in der civil hall, normalerweise Rathaus. Das war ein Riesenevent mit drei Areas und Lightshow. Super!

Sonntag sind wir dann mittags aus dem hotel ausgecheckt, waren noch essen, typisch amerikanisch (burger, french fries etc.) und dann gings zurueck.

Der Trip war wirklich super und ich werde defintiv nochmal dorthin fahren.

 

2.10.07 04:40, kommentieren



Lovefest SF

3 Kommentare 2.10.07 04:53, kommentieren

2.10.07 05:01, kommentieren

Campus

Ich hab heute morgen ein paar Bilder vom Campus gemacht, damit ihr euch besser vorstellen könnt, wie es hier aussieht. Es ist eine absolut geplante Stadt von der Irvine Company, daher der Name. Der Campus ist noch sehr neu und deswegen sehr modern. Es gibt ca. 30000 Studenten und die Uni ist ziemlich beliebt. Vor allem bei den reichen Kindern. California ist auf jeden Fall der hippste Place to be, aber eben auch der teuerste.

Leider habe ich immer noch kein Zimmer gefunden, bin aber zuversichtlich.


Der Campuspark

Die Science Library 

 

Mein Institut- Department of Pharmacology 


1 Kommentar 2.10.07 05:08, kommentieren

Mein neues Zuhause

Seit Samstag habe ich nun endlich eine bleibe fuer die zeit hier gefunden. ich wohne bei einem netten pärchen mit doogie puki, dem hund, in einer netten gegend in costa mesa. das ist direkt neben irvine. in irvine selbst war es einfach zu teuer und so hab ich mit ana, einer spanierin, die auch neu im labor angefangen hat, eine fahrgemeinschaft. sie hat ein auto und so kann ich immer mit ihr zusammen zum labor fahren. ohne auto ist man hier auch voellig verloren. du erreichst nichts, da alles so gross und weitläufig ist. wenn man hier noch nicht war, kann man sich das schlecht vorstellen. es ist einfach nicht zu vergleichen mit good old europe. allein, um zum supermarkt zu kommen oder zu irgendwelchen anderen sachen. ich bin wirklich froh, dass ana da ist und wir so auch zusammen einkaufen und sonst auch was unternehmen. aber zurueck zum neuen zuhause. ich hab mein eigenes kleines reich, schlafzimmer und bad, und einen raum mit washer, dryer, kuechenzeile. ich fuehle mich sehr wohl, was vor allem an mitch und beth liegt, die wirklich sehr herzlich sind und mich und ana direkt am samstag zum barbeque eingeladen haben. ausserdem hab ich einen hund und der möchte auch mal raus. zum meer ist es auch nicht so weit. Beth hat mir samstag direkt ein bisschen die gegend gezeigt und so hab ich endlich mal den beach gesehen. wahnsinn! er ist so breit und wunderschoen und viele surfer. wirklich so wie man sich das vorstellt. pickup, surfbrett, sun,...
so kann man ganz gut leben!
wirklich, das wetter ist unglaublich. seitdem ich hier bin, nur sonne und es ist so warm. im labor ist es leider kalt wegen der klimaanlage. dort laufen auch langsam die versuche an und ich hab hoffentlich bald meine emploie id card und bin offizieller angestellter. diese buerokratischen dinge dauern einfach zu lange. aber das kennt man ja auch von deutschland. leider hab ich noch keine fotos von der wohnung. aber die folgen!
am sonntag war ich mit ana in santa monica und venice beach. santa monica ist eine ganz nette stadt im la county, venice beach (gehoert zu la) ist einfach nur der hammer. ich hab noch nie soviele abgefahrene leute auf einem haufen gesehn. der ort ist wirklich lohnenswert. zorro, schlangenbeschwörer, stoner, wahrsager, irgendwelche guru. wir haben soviel gelacht.
ich hab ein paar fotos von dem tag!
enjoy the pictures!
.

1 Kommentar 10.10.07 06:18, kommentieren

Beach Santa Monica


10.10.07 08:16, kommentieren

Ist der nicht cool?


10.10.07 08:17, kommentieren